Burgas, black sea, buddies

Thinking of a trip to Bulgaria and this here is my motivation!
Beautiful home girl!

Ina on the road

Für ein Wochenende nach Hause fliegen, also an die Schwarzmeerküste, Sonne und gute Laune tanken und dann am Montag Mittag wieder im Büro in Düsseldorf sitzen – das ist ein wahres Jet Setter-Leben. Gott sei Dank, gibt es Ryanair und der Plan kann genauso aufgehen.

Mitte Juli in Bulgarien – high season, volle Strände, draußen am Strand sind es über 30 Grad, im Wasser nur unwesentlich kühler…26 Grad. Strandbars, in denen man tagsüber guten Kaffee und nachts gute Long Drinks oder Cocktails trinken und den Sonnenaufgang beim Tanzen begrüßen kann. Sorglosigkeit und Lebensfreude liegen in der Luft. Verständlich, dass ich ab und zu Heimweh habe! Der Strand von Burgas hat teilweise schwarzen Sand – ohne Flip-flops zu versuchen, zu einer Strandbar rüberzulaufen, erfordert fast schon Nestinarka-Fähigkeiten. Die echten Burgaser geben sich selten die Blöße und gehen in der Mittagszeit zum Strand. Das machen nur Touristen. Die beste Tageszeit ist…

View original post 262 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s